AUSRÜSTUNG
Ausrüstung

In der Philosophie unserer Firma haben die Entwicklungen eine hervorgehebte Rolle. Wesentliche Lasten auf uns genommen haben wir uns jederzeit bemüht, um eine Verbesserung über das erwartende Durchschnittsniveau zu zeigen. Dank dieser fortfliessenden Entwicklung können wir stolz behaupten, dass unser Praxis zur Zeit zu den am besten ausgerüsteten Praxen des Komitats gehört.Wir hoffen darauf, dass dieser Aufschwung weiterhin fortgeführt werden kann und durch die Erweiterung unserer Kentnisse das Fachniveau unserer Dienstleistungen Ihren Erwartungen entsprechen wird. Ohne des Anspruchs der Vollständigkeit zeigen wir Ihnen einige unserer neuesten Entwicklungen.
1.Diplomat Economy - neue Behandlungseinheiten. In unserem Dreistuhl-Praxis sind zwei von den Behandlungseinheiten nicht älter als 3 Jahre, sie sind mit Ultraschallzahnreiniger, Handinstrument mit Faseroptik, Absaugungsanlage usw. ausgerüstet.

2. Diagnodent pen - ist die hervorragende Neuheit von KaVo, es ist die weiterentwickelte Art des Diagnodent-Gerätes. Das Gerät funktioniert so, dass es Laserstrahlen auf die Oberfläche des Zahnes wirft. Die reflektierten Strahlen werden durch das eingebaute Software analysiert und der Arzt wird durch digitale Zeichen auf dem Bildschirm und durch Toneffekte über die Ergebnisse informiert. Während das Diagnodent-Gerät nur die Okklusion der Zähne analysieren konnte, kann das Diagnodent Pen auch in den Zahnzwischenräumen gut gebraucht werden. Sein Name weist darauf hin, dass auch seine Grösse im Vergleich mit seinem Vorgänger reduziert wurde, so ist seine Anwendung wesetlich handlicher.Sein Betrieb beruht auf dem Grundsatz, dass das Laser-Fluor… der unverehrten Gewebe von den gemessenen Werten der kariösen Gewebe abweicht. Die Wichtigekeit seines Gebrauchs äussert sich in dem Fall, wo man über einen Zahn feststellen will, ob er kariös ist oder nicht. Mann verlässt sich in erster Linie auf seine Augen, da der kariöse Zahn grossenteils sichtbar ist. Das Problem bedeuten die geheimen Veränderungen (z.B. in den Zahnzwischenräumen) oder wo die Zahnfäule noch am Anfang ist, denn in diesen Fällen ist es sehr schwerig über eine Verfärbung zu entscheiden, wie tief sie ist. Um solche Fälle zu klären stand bisher nur die Röntgeneinrichtung zur Verfügung. Der Vorteil des Diagnodent Pens ist also, dass es während einer Untersuchung schnell, schmerzlos, verhältnismässig billig, ohne Strahlbelastung möglich macht, ein genaueres Bild über den Status der einzigen Zähne zu bekommen. Mit der Hilfe des Gerätes können also die Stellen eindeutig bezeichnet und abgesondert werden, wo eine Remineralisation angeregt werden kann oder wo eine Füllung gebraucht wird oder ganz im Gegenteil, die gegebene Stelle ist gesund und es hat keinen Sinn, die Zahnoberfläche aufzuopfern. Das Diagnodent Pen ist ein solches neues diagnostisches Gerät, was unbedingt in die zahnmedizinische Therapiestrategie von neuer Auffassung und präventiver Ansicht hineinpasst. Mit seiner Hilfe kann die Zahl der problematischen Fälle von grossem Umfang in der Zahnerhaltungskunde reduziert werden.

3. Digora Optima - Digitale Röntgeneinrichtung. Der Sinn des Gerätes ist, dass die Aufnahme anstatt auf einen Film auf eine strahlungsempfindliche Platte aufgezeichnet wird. Die Daten werden später durch ein Scanner eingelesen und auf dem Computer dargestellt. Seine Vorteile sind die Schnelligkeit, die wesentlich kleinere Strahlmenge (Zehntel im Vergleich zu dem Film), einfache Lagerfähigkeit, einfache und schnelle Aufarbeitung, detailiertes Bild, Planungsmodule usw.

4. Easyshade VITA - Zahnmedizinische Spektophotometer, der zu einer Computereinheit anschliessend die präzise Farbbestimmung der Zähne möglich macht. Sein Gebrauch beseitigt die häufigen subjektiven Fehlern, die sich aus der Ermüdung der Augen und der Hinterbeleuchtung ergeben. Er ist ein unentbehrliches Element der modernen ästhetischen Zahnmedizin sowohl auf dem Gebiet der Füllung als auch des Zahnersatzes. Die Verhinderung der eventuellen Infektion zwischen den Patienten sichert eine spezielle, einmal gebräuchliche, gegen die Infektion Schutz bietende Folie.

5. Oralkamera - sie macht möglich von solchen Stellen der Mundhöhle Aufnahmen zu machen, wo mit einem digitalen Fotoapparat nicht beigekommen werden kann. Auf einem, an der Behandlungseinheit montierten Monitor kann der Patient über alles informiert werden, von den zu behandelnden Veränderungen bis zu den erzielten Ergebnisse. Ausserdem können die Bilder natürlich auf dem Computer gespeichert, per E-mail an Fachärzte und Zahntechniker weitergeschickt werden usw.

6. A Raypex 4 VDW - Elektronischer Wurzelkanaleinmesser, der möglicht macht, die Länge des Wurzelkanales genau zu bestimmen. Auf dem Bildschirm ist der letzte, ein Millimeter länge Abschnitt der Wurzelspitze vergrössert zu sehen und auch die Toneffekte machen den Arzt darauf aufmerksam, wann er die Arbeitslänge erreicht hat.

7. Endo-Mate TC NSK - mechanisches Wurzelkanalerweiterungsgerät. Sein Vorteil ist, dass es die schnelle und genauere Bearbeitung des Wurzelkanals ermöglicht. Es funktioniert in zwei Betriebsarten, das Moment kann in 5 Stufen eingestellt werden, mit der Hilfe der Autorevers-Funktion (automatischer Richtungswechsel) kann der Bruch der Nadel vermeidet werden. Das Gerät kann auch an einem elektronischen Wurzelkanaleinmesser angeschlossen werden und da es drahtlos funktioniert, so ist sein Gebrauch sehr bequem.

8. Bilight LASEUROPA
Die Bilight-Geräte gehören zu der am entwickeltsten Generation der Softlasers. Das Gerät besteht aus zwei grundlegenden Teile, die sind: die, durch das eingebaute Computer gesteuerte Elektronik und der kombinierte Behandlungskopf. Der kombinierte Behandlungskopf beinhaltet ein sichtbares rotes und ein infrarotes Laserlicht strahlende Laserdiode. So wird einerseits die Gesamtleistung des Behandlungskopfes gesteigert, der Zeitbedarf der Behandlung wird also dadurch niedriger, andererseits gibt das sichtbare Laserlicht eine Richtung dem unsichtbaren oder nur wenig sichtbaren Infralaserlicht. Ein weiterer Vorteil des kombinierten Behandlungskopfes ist, dass er optimal an die Ansprüche der Verwendung anpasst, d. h. dass er sowohl das rote Laserlicht von kleinerem Penetrationstiefe, als auch das Infralaserlicht mit grösserem Penetrationstiefe benutzen kann. Der kombinierte Behandlungskopf beinhaltet in jedem Fall ein Infralaser von 50, 100 oder 150 mW und nach Wunsch ein rotes Laser von 5, 20, 30 oder 50 mW. An dem Behandlungskopf können natürlich in den verschiedenen Körperhöhlen verwendbaren Faseroptiken angeschlossen werden. So können z. B. im Mund, in den Ohren, in der Scheide usw. eine Therapiebehandlung durchgeführt werden. Die Bilight-Geräte vertreten in der Softlaser-Kategorie das höchste Niveau. Mit deren Hilfe können die Softlaser-Behandlungen einfach, schnell und wirksam gemacht werden.